Schwetzingen
Schwetzinger Zeitreisen

Schloss- und Gartenführungen in Schwetzingen

... willkommen im Herzen der Kurpfalz!


Die ehemalige Sommerresidenz der Kurfürsten von der Pfalz hat viel zu bieten. Als „Perle der Kurpfalz“ verzaubert Schwetzingen noch heute und erlaubt eine Reise in die glanzvolle Epoche des Barock. Hier verbrachte Carl Theodor mit seinem Hofstaat den Sommer, feierte glänzende Feste und traf sich mit berühmten Persönlichkeiten. Stadt, Schloss und Garten lohnen einen Besuch zu jeder Jahreszeit.

  • Klassische Gartenführung (2 h) - Gruppenpreise: 110 € (Deutsch), 120 € (Englisch/andere Fremdsprache)
    bis 20 Personen plus Garteneintritt - Sommer: Gruppen ab 20 Personen p.P. 6,30 €, Winter: p.P. 4,50 €
  • Erlebnisführung "Zeitreise Garten" (2 h) - max. 20 Personen, Gruppenpreise: 230 € (Deutsch) , 240 € (Englisch)
    bis zu 20 Personen
    , jede weitere Person 10,80 €, inkl. Tageskarte für den Garten - max. 30 Teilnehmer pro Gruppe
  • Erlebnisführung "Zeitreise Stadt" (1,5 h) - Gruppenpreise: 125 € (Deutsch), 135 € (Englisch/Fremdsprache)
  • Einblicke in Schloss und Garten Kombiführung (2 h) - Gruppenpreise: 230 € (Deutsch), 240 € (Englisch/andere Fremdsprache) bis zu 20 Personen, jede weitere Person 10,80 €, inkl. Tageskarte für den Garten - max. 25 Teilnehmer pro Gruppe

  • Historische Erlebnisführungen Schlossinnen (1,5 h) - Gruppenpreise: 230 € (Deutsch), 240 € (Englisch/andere Fremdsprache) bis zu 20 Personen, jede weitere Person 10,80 €, inkl. Tageskarte für den Garten - max. 25 Teilnehmer pro Gruppe


Eingestiegen in die Zeitmaschine mit unseren spannenden historischen Erlebnisführungen!
Unsere historischen Erlebnisführungen sind individuell buchbar und werden auf Ihre individuellen Wünsche maßgeschneidert. 


Wir freuen uns auf Ihre individuelle Anfrage. Jetzt kontaktieren!

Klassische Gartenführung

Nach dem Vorbild von Versailles entstand das Schwetzinger Schloss mit seinem barocken Schlossgarten als Sommerresidenz der Kurfürsten, die sogar schon dem französischen Philosophen Voltaire ins Schwärmen brachte. Heute zählt die vollkommene Verbindung aus geometrischem und landschaftlichem Stil zu den Meisterwerken europäischer Gartenkunst. Der Rundgang durch diesen wunderbaren Schlossgarten ist ein Genuss und bietet spannende Einblicke in seine Geschichte. Treffpunkt: Nach Vereinbarung.
Jetzt anfragen!

Amoröses Gartenvergnügen - Zeitreise

Der Garten galt seit jeher als Abbild des Paradieses. Im Zeitalter des Absolutismus avancierte er sogar zum Weltbild. Die Herrscher von Gottes Gnaden ließen in ihren Gärten Tempel und Statuen errichten, deren Mythos oft mit Erotik in Verbindung gebracht wurde. Begeben Sie sich mit einem Höfling auf eine galante Entdeckungsreise durch den französischen Teil des Schwetzinger Schlossgartens bis hin zur Moschee.
Treffpunkt: Haupteingang Garten.
Jetzt anfragen!

Frivoler Gartenspaziergang
Schwetinger Gartenkrimi

In vino veritas - ein toter Musicus: Barocker Gartenkrimi mit Musik

1757 erschüttert ein Verbrechen die kurpfälzische Sommerresidenz. Der erste Violinist wurde ermordet! Als Gäste des Hofstaats helfen die Besucher bei der Aufklärung der Untat – und lernen nebenbei die musikalische Seite der Residenz kennen. Tanzschritte und Melodien sind es dann auch, die Hinweise auf das Verbrechen geben! Beim Finale erfährt man schließlich, dass – ganz wie im Sprichwort – im Wein die Wahrheit liegt. "Der definitiv unterhaltsamste Krimi im Angebot!"
Treffpunkt: Schlosskasse.
Jetzt anfragen!

Einblicke in Schloss und Garten

Kombiführung - 2 Stunden
Die kurpfälzische Sommerresidenz mit einer Kombiführung durch das Schloss und den weltberühmten Garten besichtigen: ein eindrückliches Erlebnis. Zunächst startet man wie bei der klassischen Schlossführung in den kurfürstlichen Räumen des Schlosses. Direkt im Anschluss geht es in den Schlossgarten. Beim Spaziergang durch das grüne Paradies Schwetzingens lassen sich die Höhepunkte im Schlossgarten entdecken.
Treffpunkt Schlosskasse. Jetzt anfragen!

Schloss-Innenführungen

Die folgenden Zeitreisen führen uns in das Schloss hinein: Zeitgenössische Gemächer des Barock und Empire gilt es zu entdecken!

Schwetzinger Mätressen Führung

Zwischen Affaire und wahrer Liebe – Mätressen am Kurpfälzischen Hof

Geliebte, Rivalin, Karrierefrau: Am Hof konnten Mätressen ihre soziale Stellung verbessern ‒ und mächtiger werden als die übrigen Günstlinge. Dabei waren Frauen, die auf der Bühne standen, die bevorzugten Favoritinnen vieler Regenten, so auch am kurpfälzischen Hof. Schauspielerin Adél gibt tiefe Einblicke: ...

Mehr Infos und öffentliche Termine...

Aus Liebe zur Kunst –

Künstlerinnen und Künstler am Hofe Carl Theodors

Kurfürst Carl Theodor war ein Förderer der Künste: Er gründete die Kunstakademie Mannheim und verpflichtete hochrangige Bildhauer, Architekten, Maler ‒ und Malerinnen wie Catharina Treu. 1769 ernannte Carl Theodor sie zur Hofmalerin. Berühmt ist sie für ihre Blumen- und Früchtestillleben. 1776 wurde sie Professorin an der Düsseldorfer Kunstakademie ‒ als erste Frau Europas. Mehr über den höfischen Kunstbetrieb und sich selbst verrät die Künstlerin bei der Führung durch die Sommerresidenz. Mehr Infos und öffentliche Termine...

Kleider machen Leute

Von der Kunst, am Hofe die Liebe zu finden – Die Ehe der Kurfürstin Elisabeth Auguste

Wäre sie ein Mann gewesen, hätte Marie Elisabeth Auguste als ältestes Enkelkind des regierenden Kurfürsten Carl Philipp Land und Titel geerbt. Doch sie wurde aus dynastischen Gründen mit ihrem Vetter Carl Theodor verbandelt. Die Zweckehe galt als unharmonisch, beide suchten anderweitig ihr Glück. Eine adelige Dame berichtet, streng vertraulich, von der Ehe der beiden, von Liebe und Brautwerbung, von barocken Heiratsbräuchen und -festen.

Mehr Infos und öffentliche Termine...

Très chic - Des Fürsten neue Kleider

In früheren Jahrhunderten waren Kleider, mehr als heute, ein Spiegelbild des Standes, dem man angehörte. Immer schon wurde damit gezeigt, wer man war – sogar, welche politische Meinung man hatte. Was „à la mode“ war und wie sehr die Kleidung Anforderungen an die Trägerin und den Träger stellte, wird anhand von Beispielen bei diesem Rundgang gezeigt.
Treffpunkt: Schlosskasse.
Jetzt anfragen!

Kleider machen Leute

Das Leben bei Hofe

Sie werden in die glanzvollen Zeiten des Heidelberger Schlosses zurückversetzt und belauschen den Hofklatsch von Zofen und Kammerdienern. Treffpunkt: Schlosskasse.
Jetzt anfragen!