Schlossführungen
Palatina Zeitreisen

Schlossführungen in Heidelberg

... von Kurfürsten, Hofdamen, Romanzen, Intrigen und einem großen Fass


Das Heidelberger Schloss ist seit Jahrhunderten ein Anziehungspunkt für Reisende und Einheimische und das Highlight eines jeden Heidelberg-Besuchs. Entdecken Sie mit uns die Geheimnisse der berühmteste Ruine der Welt!
Treffpunkt: Schloss Heidelberg, Besucherzentrum (oder nach Vereinbarung)

  • Klassische Schloss-Außenführung (1,5 h) - Gruppenpreise: 90 € (Deutsch) , 100 € (Englisch/andere Fremdsprache)
  • Historische Erlebnisführung "Zeitreise Schlossaußen" (1h) - Gruppenpreise: 125 € (Deutsch) , 135 € (Englisch/ andere Fremdsprache)
  • Historische Erlebnisführungen Schloss-Innenbereiche (1,5 h) - Gruppenpreise: 145 € (Deutsch) , 155 € (Englisch/andere Fremdsprache) bis zu 15 Personen


Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer. Nicht im Gruppenpreis enthalten, ist das Kombiticket für Schloss und Bergbahn (Normalpreis: 8 € p. P., Ermäßigt: 4 € p. P.).


Informieren Sie sich jetzt und kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular!

Klassische Schloss-Außenführung

Das Heidelberger Schloss ist weltberühmt und der Inbegriff deutscher Romantik. Mehr als fünf Jahrhunderte residierten hier die Kurfürsten von der Pfalz. Die Außenführung bietet spannende Einblicke in die Geschichte des weltberühmten Bauwerks. Vom Stückgarten mit herrlichen Ausblicken geht es zum Pulverturm und Terrassengarten. Der Innenhof mit seinen großartigen Renaissance Gebäuden lässt staunen, ebenso wie der Weinkeller mit dem größten Weinfass der Welt.
Treffpunkt: Besucherzentrum
Jetzt anfragen!

Zeitreise Schloss-Außenführung

Wir folgen einer Hofdame, dem Waschweib, einem Gelehrten oder gleich der Kurfürstin in vergangene Epochen. Glanzvolle Feste und das ganz alltägliche Leben bei Hofe werden erstehen vor unseren Augen - Ritterromantik und Rosenkriege inklusive. Unser Spaziergang führt über das Schlossareal zum einstigen Wundergarten und im Weinkeller bewundern wir das Große Fass. Lebendiger kann Geschichte nicht werden!
Treffpunkt: Besucherzentrum
Jetzt anfragen!

Palatina Zeitreisen

Führungen in den Schloss-Innenbereichen

Die folgenden Zeitreisen führen uns in das Schloss hinein: auf hohe Türme, in dunkle Wehrgänge und prächtige Gemächer.

Die Geister, die ich rief - eine schaurig-schöne Schlossgeschichte

Bei Tageslicht kennt jeder das Heidelberger Schloss! Ganz anders erscheint es beim Beginn der Nacht: Mit dem Schlag der Abendglocke entfaltet sich die düstere Seite der Ruine. Bei dieser Gänsehaut-Führung hört man fesselnde Erzählungen von rachedürstenden Kurfürsten, geisternden Söldnern, der Weißen Frau, vom Fluch der Krone und von Unheil kündenden Kometen. Das Schlosserlebnis für alle, die es gruselig mögen. Treffpunkt: Besucherzentrum
Mehr Infos und öffentliche Termine...

Venus, Vino et Musica - Criminalspiel voller Musik und Tanz 

1556 brodelt es am Hof des neuen Kurfürsten: Ottheinrich bringt seine eigenen Musiker aus Italien mit, jede Menge Konfliktstoff mit den Musikern der alten Hofkapelle. Bis ein Mord geschieht! Tanz und Gesang geben Hinweise auf den Verdächtigen. Beim Finale überführt wird, wird im Wein die Wahrheit liegen! Treffpunkt: Besucherzentrum
Mehr Infos und öffentliche Termine...

Schloss Heidelberg im Sturm der Gefühle

Eheschließungen des Adels dienten politischen Zwecken. Selten entwickelten sich große Gefühle; noch seltener heiratete man aus Liebe. Dass sie aber auch Grenzen überwinden kann, zeigt der Rundgang durch Schloss und Schlossgarten: Bei Philipp von Pfalz-Neuburg und Mary Tudor schoss Amor seine Pfeile ab wie auch in ihrem Gefolge. Wen der Liebesgott außerdem traf, manchmal gegen den Rat der Eltern, erfahren Interessierte bei der Führung. Treffpunkt: Besucherzentrum

Mehr Infos und öffentliche Termine...

Den Schlosstieren auf der Spur

Bei dieser Führung spielen Tiere die Hauptrolle ‒ etwa Pudel Boy, Affe Jack und Mops Titi: Sie waren treue, geliebte Gefährten am Kurfürstenhof und zugleich ein Symbol der Adelsprivilegien. Heutesind Feuersalamander, Zwerg Fledermaus und Bergmolch die tierischen Bewohner im Schloss und Schlossgarten. In der historischen Anlage finden die bedrohten und geschützten Tierarten einen Lebensraum, oftmals den einzig verbleibenden.

Treffpunkt: Besucherzentrum

Mehr Infos und öffentliche Termine...

Das Traumpaar Friedrich V und Elizabeth Stuart

Kurfürst Friedrich V. und Prinzessin Elisabeth Stuart wurden am selben Tag geboren, verliebten sich mit 15 Jahren ineinander und heirateten am Valentinstag im Jahr 1613. Dies war der Beginn der Glanzzeit des Heidelberger Schlosses. Ihre Liebe brachte viele Zeugnisse hervor: so den berühmten Wundergarten und das Elisabethentor. Ein Mitglied des Hofstaates berichtet von ihrem Leben voller Glanz, Dramatik und reichen Kindersegen.

Treffpunkt: Besucherzentrum

Mehr Infos und öffentliche Termine...

Wittelsbacher - Königsmacher

Es war über Jahrhunderte ein Konkurrieren um die Königswürde: Die Wittelsbacher, Kurfürsten der Pfalz, wetteiferten mit den Dynastien der Luxemburger und der Habsburger. In Heidelberg bauten die Kurfürsten erfolgreich am Renommee der Familie, denn das Schloss war ein Teil ihrer Strategie. Die Fürstengalerie am Friedrichsbau versammelt alle großen Herren und der Blick auf die Details lässt die ganze Geschichte sichtbar werden. Treffpunkt: Besucherzentrum
Mehr Infos und öffentliche Termine...

Minne, Musica, Meistersang

Ein Besuch im Jahr 1428: Der Wittelsbacher Pfalzgraf bei Rhein Ludwig III., genannt „der Bart“, beschäftigt erstmals eigene Hofmusiker. Treffen Sie mit der Spielfrau Alyss auf Reichsritter Oswald von Wolkenstein. Erfahren Sie vom Wohl und Wehe im Leben der fahrenden Musikanten und lauschen Sie Anekdoten aus ihrem abenteuerlichen Leben. Eine unterhaltsame Reise mit Kostproben mittelalterlicher Klänge und Lieder – gespielt auf authentischen Instrumenten. Treffpunkt: Besucherzentrum
Mehr erfahren und anfragen...

Rosenkrieg und Liebeszauber

Beim Gang durch Schlossgarten und Schloss wird eine kleine Kulturgeschichte der Liebe erlebbar: Liebe, Minnesang, Eheleid- und -glück, Skandale und unerfüllte Sehnsucht im und um das Heidelberger Schloss sind Themen, die noch heute faszinieren. Potenzmittel der Bibliotheca Palatina, kurfürstliche Schlafzimmergeschichten, überlieferte Bräuche wie duftende Blumen gegen „dicke Luft“, sowie pikante Liebesgeschichten, romantische Gedichte und sentimentalen Liebesbriefe sind Inhalte dieser heiteren Führung. (Auch für frisch Verheiratete!) Treffpunkt: Besucherzentrum
Jetzt anfragen!

"Conserviren, nicht restauriren?" - Der Heidelberger Schlossstreit

Charles de Graimberg legte das Fundament zur Rettung der Schlossruine. Bald gab es Aufrufe, das zerstörte Schloss wieder aufzubauen. Ebenso erhoben sich Stimmen, den Ruinenzustand zu belassen. Die Diskussion um die Wiederherstellung des Heidelberger Schlosses wird zur nationalen Frage. Im Jahre 1901 entbrennt darüber der Heidelberger Schlossstreit! Eine engagierte Bürgerin Heidelbergs erklärt, warum die Praxis historisierender Wiederherstellung von Baudenkmalen nun auf dem Prüfstand steht. Beim Gang durch bekannte und weniger bekannte Teile des Schlosses bilden Sie sich ihre eigene Meinung: Wie sieht die Zukunft des Heidelberger Schlosses aus? Eine Frage, die wohl immer aktuell bleiben wird!
Treffpunkt: Besucherzentrum
Jetzt anfragen!

Kaiserin Sisi geht spazieren

„Es ist ja so schön hier, so himmlisch schön…“ Immer im April, insgesamt viermal zwischen 1883 bis 1890, kam Kaiserin Elisabeth von Österreich nach Heidelberg. Ihre Tochter Marie Valerie schreibt in ihrem Tagebuch begeistert über das schloss, das damals noch romantisch ins dichte Grün des Neckartales eingewachsen war. Ein magischer Ort für die Kaiserin - bei diesem Spaziergang ins 19. Jahrhundert begegnet man ihr im Schloss. Treffpunkt: Besucherzentrum
Jetzt anfragen!

Das Leben bei Hofe

Lassen Sie sich in die glanzvollen Zeiten des Heidelberger Schlosses zurückversetzen und belauschen Sie den Hofklatsch von Zofen und Kammerdienern. Treffpunkt: Besucherzentrum
Jetzt anfragen!