catharina-treu
Mannheimer Zeitreisen

Aus Liebe zur Kunst – Künstlerinnen und Künstler am Hofe Carl Theodors

Kurfürst Carl Theodor war ein Förderer der Künste: Er gründete die Kunstakademie Mannheim und verpflichtete hochrangige Bildhauer, Architekten, Maler ‒ und Malerinnen wie Catharina Treu. 1769 ernannte Carl Theodor sie zur Hofmalerin. Berühmt ist sie für ihre Blumen- und Früchtestillleben. 1776 wurde sie Professorin an der Düsseldorfer Kunstakademie ‒ als erste Frau Europas. Mehr über den höfischen Kunstbetrieb und sich selbst verrät die Künstlerin bei der Führung durch die Sommerresidenz.


Öffentliche Termine:

Sonntag, 26. Juni 2022, 14.30 Uhr

Sonntag, 23. Oktober 2022, 14.30 Uhr


Diese Führung ist auch individuell buchbar.


Aktuell max. 20 Teilnehmer pro Gruppe. Bei mehr Interessenten wird eine 2. Gruppe gebildet.Anmeldung erforderlich: Service Center Schloss Heidelberg, Telefon 06221-658880


Jetzt kontaktieren!

Klassische Stadtführungen

Die beste Gelegenheit, die Quadratestadt kennenzulernen, ist ein geführter Stadtrundgang oder eine Stadtrundfahrt: so manch Geheimnisvolles, Ungeahntes und Schönes verbirgt sich in, um und hinter den Quadraten. Treffpunkt: Nach Vereinbarung.
Jetzt anfragen!

Schlossinnenführungen

Die folgenden Zeitreisen führen uns in das Schloss hinein: Rokoko Bibliothek, Prachttreppe, Ritterssal und Gemächer des Barock und Empire erwarten uns!

"Wir seynd allhier inmitten größter Gala begriffen" - Festkultur im Schloss Mannheim 

Die höfische Gesellschaft im 18. und frühen 19. Jahrhundert wusste verschiedene Anlässe für rauschende Feste zu nutzen. Bei einem Rundgang durch das Schloss kommt man der Festkultur auf die Spur: Hochzeiten, Geburtstage und Namenstage wurden angemessen begangen. In der Kulisse des großzügigen Barockschlosses kann man sich lebhaft vorstellen, wie Kurfürst Carl Philipp oder Großherzogin Stéphanie von Baden hier gefeiert haben! Treffpunkt: Schlosskasse. Jetzt anfragen!

In vino veritas - ein toter Musicus -
Barockes Kriminalspiel mit Musik

1757 erschüttert ein Verbrechen die kurpfälzische Residenz in Mannheim. Der erste Violinist wurde ermordet!
Als Gäste des Hofstaats helfen die Besucher bei der Aufklärung der Untat – und lernen nebenbei die musikalische Seite der Residenz kennen. Tanzschritte und Melodien sind es dann auch, die Hinweise auf das Verbrechen geben! Beim Finale erfährt man schließlich, dass – ganz wie im Sprichwort – im Wein die Wahrheit liegt. "Der definitiv beste Krimi im Angebot!" Treffpunkt: Schlosskasse. Jetzt anfragen!

Das Leben bei Hofe

Sie werden in die glanzvollen Zeiten des Heidelberger Schlosses zurückversetzt und belauschen den Hofklatsch von Zofen und Kammerdienern. Treffpunkt: Schlosskasse.
Jetzt anfragen!